Admission procedure

In principle, admission is possible all year round, provided of course that there is a place available. But how exactly does the admissions process work?

Step 1:

Submission of the last three certificates

It has proven useful if we receive the last three certificates as a first step – also by e-mail to internat@die-loburg.de. Based on the certificates, we can check whether, as an exception, school law reasons prevent admission. However, recording is usually possible.

Students from abroad who want to do their Abitur at Loburg should have achieved above-average academic performance in their home countries. Because the challenges they face should not be underestimated. Learning the German language in particular is a daunting task, because the goal here must be to almost reach native speaker level.

Step 2:

(If necessary, digital) admission interview

In a second step, we will arrange an appointment with you so that we can get to know each other and you can get an idea of ​​Loburg and our work on site or digitally. Of course, this also includes a tour of our premises and a tour of the boarding school premises. We are also happy to offer those who are interested to arrange a video call with our students in order to exchange ideas at school level about what characterizes life in Loburg.

Step 3:

Trial living

We always advise interested students to come to us for a trial stay before making a final decision. This way they can get an accurate picture of boarding school life at Loburg and make a well-founded decision. For students from abroad, this is of course only possible in exceptional cases.

Incidentally, more than 90 percent of the trial students choose the Loburg after such a trial stay!

Step 4:

Conclusion of contract

If both sides wish to move to Loburg, the school and boarding school proceeds will now be closed. If this has not already happened during the admission interview, we will set the exact starting date together and then discuss any questions relating to a possible scholarship.

Step 5:

Students from abroad

We are happy to help students who come to us from abroad and need a visa. We work very well with the German authorities on this. Depending on your country of origin, you should allow 3 months to get a visa. In individual cases it can take longer, so you should act in good time.

Costs

The total costs are made up of

    • one-time admission fee,
    • the annual rental fee for the boarding school jacket and the culture money as well as
    • the boarding fee, which is payable monthly.

     

    Boarding fee

    For students who will be admitted to our boarding school from the school year 2022 / 2023, the following monthly pension payments apply:

    –  1.700 €
    for students who go home every 14 days on the so-called home weekends;

    –  2.300 €
    for (international) students who stay at the boarding school on the weekends they go home;

    –  2.700 €
    for students attending the Loburg Language Year.

    The boarding fee covers the costs for accommodation, meals and for supervision and support by our educators as well as for support during the learning times (supervised learning, learning groups), participation in the educational offers of the Loburg Academy and the extensive leisure activities.

    The price for our international students also includes washing and ironing their laundry. We also offer our German students our laundry service for a small monthly fee. Please contact us if you are interested.

    Culture money and rental fee

    We collect an amount of €200 per school year as so-called culture money. This is a kind of pocket money that we manage and from which, for example, entrance fees are paid when the students visit theater or cinema performances with their teachers, rent a bowling alley, etc. Cultural money that is not required is paid at the end of the school year reimbursed.

    On special occasions, our students wear their boarding school jackets; for example, when the boarding school prizes are awarded to a total of seven students in the knights’ hall of the castle at the end of the school year. You can get the jacket from the boarding school for a rental fee of 40 € per year.

    Admission fee

    A one-off admission fee of €750 is charged when you join our boarding school.

    Scholarship

    Income-Based Scholarships

    You will hardly find a boarding school that offers its students similar services as Loburg and charges lower fees for this. On the one hand, this is due to the fact that we are a non-profit foundation and as such do not work for profit. In addition, our foundation has received donations and endowments from various sources for many years and we are happy to pass on this support, for which we are very grateful, to our parents in the form of low pension rates.

    Nevertheless, we are of course aware that many parents cannot pay these fees or can only do so with difficulty. We would also like to make it possible for your children to attend our boarding school and therefore offer income-related scholarships within the scope of our possibilities.

    In order to be able to decide on the allocation, we need meaningful documents about the financial and income situation of both parents or legal guardians. This is usually done by submitting statements of earnings and the last tax assessment.
    Do not hesitate and talk to us about these possibilities. It is practically not the case that we do not find a solution that is good for both parties.

    Merit-Based Scholarships

    For one of the five scholarship places, students can apply who

    – come to us new,

    – attend at least the 7th grade and

    whose grade point average was 1.9 or better on their last report card.

    For the scholarship recipients, the monthly pension benefit is reduced by 25 percent; for those whose grade point average is below 1.5, it is reduced by half.

    Interested?

    Are you interested in a place at the Loburg boarding school and would you like some non-binding advice over the phone? Or would you like to get an impression on site and talk to the educators and the boarding school management? No problem.

    Interessiert?

    Christa Sandmann

    Christa Sandmann

    Assistant to the Management

    Marion Meyer-Dietrich

    Marion Meyer-Dietrich

    Secretary

    Aufnahmeverfahren,
    Kosten und
    Stipendien

    Aufnahmeverfahren

    Im Prinzip ist eine Aufnahme das ganze Jahr über möglich, vorausgesetzt natürlich, dass ein Platz frei ist. Wie aber läuft das Aufnahmeverfahren konkret ab?

    Schritt 1:

    Zusenden der letzten drei Zeugnisse

    Es hat sich bewährt, wenn wir in einem ersten Schritt die letzten drei Zeugnisse bekommen – gerne auch per E-Mail an internat@die-loburg.de. Anhand der Zeugnisse können wir prüfen, ob ausnahmsweise schulrechtliche Gründe einer Aufnahme entgegenstehen (weil z.B. eine an der bisherigen Schule belegte Fremdsprache bei uns nicht fortgeführt werden kann). In der Regel aber ist eine Aufnahme möglich.

    Schritt 2:

    (Ggf. digitales) Aufnahmegespräch

    In einem zweiten Schritt vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin, damit wir uns kennenlernen und Sie sich vor Ort oder digital ein Bild von der Loburg und unserer Arbeit machen können. Selbstverständlich gehört auch ein Rundgang über unser Gelände und eine Besichtigung der Internatsräumlichkeiten dazu. Gerne bieten wir auch an, dass die Interessenten sich mit unseren Schüler:innen zu einem Videogespräch verabreden, um sich so auf Schülerebene darüber auszutauschen, was ein Leben auf der Loburg auszeichnet.

    Schritt 3:

    Probewohnen

    Wir raten immer dazu, dass interessierte Schüler:innen zu einem Probewohnen zu uns kommen, bevor man sich endgültig entscheidet. Denn so können sie sich ein genaues Bild vom Internatsleben auf der Loburg machen und eine fundierte Entscheidung treffen.

    Über 90 Prozent der Probeschüler:innen entscheiden sich übrigens nach einem solchen Probewohnen für die Loburg!

    Schritt 4:

    Vertragsschluss

    Wenn beide Seiten sich einen Wechsel zur Loburg wünschen, wird nun der Schul- und Internatsertrag geschlossen. Soweit im Rahmen des Aufnahmegesprächs noch nicht geschehen, legen wir gemeinsam das genaue Eintrittsdatum fest und besprechen abschließend Fragen im Zusammenhang mit einem  etwaigen Stipendium.

    Kosten

    Die Gesamtkosten setzen sich zusammen aus der

      • einmalig zu zahlenden Aufnahmegebühr,
      • der jährlich zu zahlenden Leihgebühr für das Internatsjacket und dem Kulturgeld sowie
      • dem monatlich zu entrichtenden Pensionsgeld.

      Pensionsgeld

      Für Schüler:innen, die ab dem Schuljahr 2022 / 2023 in unser Internat aufgenommen werden, gelten die folgenden monatlichen Pensionsgelder:

      –  1.700 €
      für Schüler:innen, die an den Heimfahrtswochenenden nach Hause fahren;

      –  2.300 €
      für (internationale) Schüler:innen, die an den Heimfahrtswochenenden im Internat bleiben;

      –  2.700 €
      für Schüler:innen, die das Loburger Sprachenjahr besuchen.

      Das Pensionsgeld deckt die Kosten ab für Unterkunft, Verpflegung und für die Betreuung und Begleitung durch unsere Erzieherinnen und Erzieher  sowie für die Betreuung in den Lernzeiten (betreutes Lernen, Lerngruppen), Teilnahme an den Bildungsangeboten der Loburger Akademie und an dem umfangreichen  Freizeitangebot. 

      Im Preis für unsere internationalen Schüler:innen ist ferner das Waschen und Bügeln ihrer Wäsche inbegriffen. Auch unseren deutschen Schüler:innen bieten wir unseren Wäscheservice gegen eine geringe monatliche Gebühr an. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne an.

      Kulturgeld und Leihgebühr

      Pro Schuljahr ziehen wir einen Betrag von 200 € ein als sogenanntes Kulturgeld. Hierbei handelt es sich um eine Art Taschengeld, das von uns verwaltet wird und von dem z.B. Eintrittsgelder bezahlt werden, wenn die Schüler:innen mit ihren Erziehern z.B. Theater- oder Kinovorstellungen besuchen, eine Bowlingbahn mieten etc. Nicht benötigtes Kulturgeld wird am Ende eines Schuljahres erstattet.

      Zu besonderen Anlässen tragen unsere Schüler:innen ihr Internatsjacket; so zum Beispiel, wenn am Schuljahresende im Rittersaal des Schlosses die Internatspreise an insgesamt sieben Schüler:innen verliehen werden. Das Jacket bekommen sie vom Internat gegen eine Leihgebühr von 40 € jährlich vom Internat gestellt.

      Aufnahmegebühr

      Bei Eintritt in unser Internat wird eine einmalige Aufnahmegebühr von 750 € erhoben.

      Stipendien

      Einkommensabhängige Stipendien

      Sie werden kaum ein Internat finden, das ihren Schülerinnen und Schülern ähnliche Leistungen bietet wie die Loburg und hierfür geringere Gebühren erhebt. Das liegt zum einen daran, dass wir eine gemeinnützige Stiftung sind und als solche nicht gewinnorientiert arbeiten. Hinzu kommt, dass unsere Stiftung ihrerseits seit vielen Jahren von verschiedenen Seiten Spenden und Zustiftungen erhält und wir diese Unterstützung, für die wir sehr dankbar sind, in Form von niedrigen Pensionssätzen gerne an unsere Eltern weitergeben.

      Gleichwohl aber sind wir uns natürlich dessen bewusst, dass viele Eltern auch diese Gebühren nicht oder nur schwer bezahlen können. Auch ihren Kindern möchten wir es gerne ermöglichen, unser Internat zu besuchen und bieten deshalb im Rahmen unserer Möglichkeiten einkommensabhängige Stipendien an.

      Um über die Vergabe entscheiden zu können, benötigen wir aussagekräftige Unterlagen über die Vermögens- und Einkommenssituation beider Elternteile bzw. Erziehungsberechtigten. Dies geschieht zumeist durch Vorlage von Verdienstbescheinigungen und des letzten Steuerbescheides.
      Zögern Sie nicht und sprechen Sie uns gerne auf diese Möglichkeiten an. Es kommt praktisch nicht vor, dass wir keine für beide Seiten gute Lösung finden.

      Leistungsabhängige Stipendien

      Um einen der insgesamt fünf Stipendiumsplätze, die wir jedes Schuljahr vergeben können, können sich Schülerinnen und Schüler bis zum 31.Mai bewerben, die:

      – neu zu uns kommen,

      – mindestens die 7. Klasse besuchen und

      – deren Notendurchschnitt auf dem letzten Zeugnis 1,9 oder besser war.

      Für die Stipendiaten reduziert sich das monatlich zu zahlende Pensionsgeld um 25 Prozent; für diejenigen, deren Notendurchschnitt unter 1,5 liegt, reduziert es sich um die Hälfte.

      Interessiert?

      Sie interessieren sich für einen Internatsplatz auf der Loburg und würden sich gerne einmal unverbindlich telefonisch beraten lassen? Kein Problem.